zu den Computer-Begriffen mit "A" zu den Computer-Begriffen mit "B" zu den Computer-Begriffen mit "C" zu den Computer-Begriffen mit "D" zu den Computer-Begriffen mit "E" zu den Computer-Begriffen mit "F" zu den Computer-Begriffen mit "G" zu den Computer-Begriffen mit "H" zu den Computer-Begriffen mit "I" zu den Computer-Begriffen mit "J" zu den Computer-Begriffen mit "K" zu den Computer-Begriffen mit "L" zu den Computer-Begriffen mit "M"
  zu den Computer-Begriffen mit "N" zu den Computer-Begriffen mit "O" zu den Computer-Begriffen mit "P" zu den Computer-Begriffen mit "Q" zu den Computer-Begriffen mit "R" zu den Computer-Begriffen mit "S" zu den Computer-Begriffen mit "T" zu den Computer-Begriffen mit "U" zu den Computer-Begriffen mit "V" zu den Computer-Begriffen mit "W" Computerbegriffe mit "X" zu den Computer-Begriffen mit "Y" zu den Computer-Begriffen mit "Z"

X.400

 
X.400 ist ein Standard zur Übertragung von Nachrichten, wie beispielsweise E-Mail. X.400 ist eine Altermative zu dem deutlich verbreiteteren SMTP. X.400 wird hauptsächlich in Europa und Canada verwendet.
 


XAML

 
XAML (eXtensible Application Markup Language) ist eine Beschreibungssprache für die Erstellung von Benutzeroberflächen. XAML ist in XML formuliert und basiert auf Funktionen aus dem .NET-Framework 3.0 von Windows Vista.
 

XAMPP

 
XAMPP ist eine freie Open-Source-Distribution, die einen Apache-Webserver, MySQL-Datenbanken und Umgebungen für PHP und Perl enthält. XAMPP kann auf verschiedenen Betriebssystemen eingesetzt werden. Auf eine XAMPP-Installation können verschiedene Applikationen betrieben werden, die sonst typischerweise auf Webservern im Internet laufen. Beispielsweise kann XAMPP für Testinstallation von Content-Management-Systemen wie Joomla! oder WordPress-Blogs genutzt werden.
 


XGA

 
XGA (eXtended Graphics Array) ist ein Standard für die Grafikdarstellung, der 1990 von IBM eingeführt wurde. Er umfasst die Auflösungen 640×480 Bildpunkte (mit 65.536 Farben) und 1.024 x 768 Bildpunkte (mit 256 Farben). Die 1.024er Auflösung wurde daher umgangssprachlich auch oftmals als XGA-Auflösung bezeichnet wobei die Farbtiefe von 256 Farben dabei später nicht mehr beachtet wurde.